Programm 2017

  • U14 ohne Lizenz
  • U14 mit Lizenz
  • Triathlon Schüler, U20 Plausch und ESA
  • Duathlon
  • Die Wichtigste Daten 2017

 

U 14 ohne Lizenz

Willst du zum ersten Mal Triathlon-Luft schnuppern, bei welchen du ohne Lizenz teilnehmen kannst? Hier ein paar regionale Möglichkeiten

  • Juni 2017 Zytturm Triathlon , Zug (U12) Start Geld 30.-
  • Juni 2017 Nicola Spirig, Kids Cup Sarnen (U8)   10-30.-
  • Juli 2017 Urner Triathlon (U10) 15.-
  • Juli 2017 Sempach Triathlon Notwill (U8) 15.-
  • Juli 2017 IronKids Zürich (U6 bis U14)   10-15.-
  • August 2017 Mille Gruyère 1000 Meter «Test» Lauf   8.-

 

U14 Regio Cup mit Lizenz   60.-    (10-13 Jahre alt)

  • April 2017, Mümliswil 0.2/ / 0.5km ( Startgeld inkl in Lizenz)
  • Mai 2017 Aquathlon Basel 0.1 / / 0.6
  • Juni 2017 Schöftland 0.1/2.5/0.5
  • Augus 2017 Final Zentralschweiz Brigerbad 0.1/1.2/0.5
  • September 2017 Schweizerfinal 0.1 /2.5/ 0.5

 

Triathlon Schüler, U20 Plausch und ESA    auch im Team Staette

  • Juni 2017 Zytturm, Zug (U16) Start Geld 30.- (auch Stafette)
  • Juni 2017 Zytturm Triathlon , Zug (ESA) Start Geld 70.-/90.-
  • Juli 2017 Urner Triathlon (U18-ESA) 60.-    (auch Stafette)
  • Juli 2017 Sempach Triathlon Notwill (ESA) 65-85.-  (Auch Staf.)
  • Juli 2017 Zürich Triathlon Short bis Ironman 42.-/62.- // 140.-

 

Duathlon

  • Mai 2017 Duathlon Zofingen
    • U8 bis U14 5/1.8/0.5km    15.-
    • U18 4/16/4                             –
    • ESA Plausch 4/16/4/16/4    –
  • Juni 2017 Mörlialp Duathlon  11/9 Berg
    • U20   –
    • ESA –
    • Team –
  • Juli 2017 Urner Duathlon ab 18 Jahre   5/23/5    60.-
  • Juli 2017 Sempach Duathlon 5/20/5 km
    • U16 40-50.-
    • ESA 55-75.-
    • Paar –
    • September 2017 Powerman Zofingen  10/50/10  oder 10/150/10km

 

Allgemeine Wettkampfregeln

Die Wettkampfregeln beim Triathlon müssen genau eingehalten werden. Die Schiedsrichter beurteilen, ob Strafsekunden abgesessen werden müssen.

«bei der Wechselzone muss streng darauf geachtet werden, dass nach dem Schwimmen die Badekappe und Brille in einem speziellen Behälter gelegt werden. Der Behälter oder Sachen sind neben dem Fahrrad. Beim Fahrrad platziert man auch Laufschuhe und Helm.  Zuerst werden die Schuhe, dann die Startnummer, welche auf dem Rücken getragen wird, und zuletzt der Helm angezogen.  Erst dann darf das Fahrrad genommen werden, welches über die Wechselzonenlinie geschoben werden muss. Dann steigt man auf das Fahrrad.  Ist die Radstrecke beendet, fährt man bis zur Wechselzonenlinie und steigt dann vom Fahrrad, schiebt es bis zu seinem Wechselplatz, stellt das Fahrrad hin und erst dann wird der Helm geöffnet und ausgezogen. Die Startnummer muss beim Laufen am Bauch getragen werden. Die Wechselzone muss dann unmittelbar nach dem Wettkampf selber geräumt werden.»